über uns

Lieber Leser und Besucher dieser Seite, liebe interessierte Dame oder Freundin,

wir vom Salon Excentric – das sind Lady Leona, Herrin Sharka, Miss Daria und Alraune – bedanken uns herzlich für Ihr Vertrauen, Ihr Interesse und Ihre Treue.

Bleiben Sie uns weiterhin gewogen, wenn sich auch aufgrund der NEUEN BESTIMMUNGEN 2018 einiges hier ändern wird, denn nichts ist so beständig wie der Wandel. Das trifft nun auch auf uns zu.

Dieser Blog hier steht Ihnen nun in neuem Design zur Verfügung. Hier können wir uns und anderen Interessierten unsere Erfahrungen austauschen, Fragen stellen, über Erlebnisse berichten. Also ein kleiner, aber feiner virtueller Spielplatz.

Angebote der einzelnen Ladies gibt es weiterhin, jedoch nicht hier im Salon Excentric, sondern auf deren persönlichen Webseiten. So bleiben Sie informiert und in Kontakt, was uns sehr freut.

——————————————————

“Was bleibt, ist die Veränderung; was sich verändert, bleibt.” Michael Richter (*1952), deutscher Zeithistoriker
Dieses Zitat passt ganz gut zum Zeitgeist. Was bleibt, ist die Vermietung des Studios an SMler, für Fotoshootings, private und professionelle Parties, Workshops, Kunstdarbietungen in besonderer Location u.ä.
In Zukunft werden die anderen Räume individuell genutzt. Wohnraum, Praxisraum und eben das Kellerstudio Studio zur Vermietung.
Was wir NICHT „mehr“ sind, ist ein professionelles SM-Studio, wo man einfach vorbeikommen kann, um sich eine Session abzuholen.
Was wir weiterhin sind: Menschen, die SM aus Leidenschaft und Überzeugung leben und praktizieren. Das macht uns speziell aus!
Hier auf dieser Webseite bieten wir neben dem Vermietungsangebot eine Plattform für alle Interessierten an, die Lust und Interesse an Kontakt und Austausch oder ein Anliegen haben, nach Informationen suchen und an weiterführenden Links zu interessanten Angeboten fündig werden wollen. Und diese wird es natürlich weiterhin in spannender, vielseitiger und ansprechender Weise im Salon Excentric geben. Einen Zugang dazu gibt es dem Zeitgeist entsprechend ausschließlich über die jeweiligen AnbieterInnen, mit denen Sie dafür persönlich Kontakt aufnehmen. Das bedeutet: Der Salon Excentric veranstaltet und vermittelt NICHT, sondern stellt lediglich Räumlichkeiten für Ihr BDSM-Thema.
So steht inzwischen der Salon Excentric dafür, dass sich die lebendige Kraft und Fülle, die sich über viele Jahrzehnte durch alle, die hier gewirkt haben und heute wirken, ein fruchtbares Feld ist, auf dem Sie BDSM erfüllend und herzerfrischend belebend erfahren können.

Tradition
Das Studio gibt es schon seit den 80iger Jahren des letzten Jahrhunderts. Ursprünglich von der äußerst attraktiven, großgewachsenen Madame Dominique begründet, die dort elitär in Samt und Seide wohnte und im Keller das Studio betrieb, ging es nach ihrem Auszug in die Hände deren damaliger Zofe über. Diese fand in Herrin Sharka eine adäquate dominante Partnerin und gemeinsam mit einer Freundin, die zu dieser Zeit einen kleinen einschlägigen Verlag betrieb, wurde der Name Salon Excentric als Name für die Location gefunden. Nach einem Jahr übernahm Sharka die Leitung des Studios und die ehemalige Zofe zog sich ins Privatleben zurück. Im Jahr 2001 holte sich Sharka Lady Leona an die Seite und von da an führten beide gemeinsam den Salon Excentric bis 2017.
Auch Sharka hatte viele Kontakte in die private SM Szene, die seit den 90iger Jahren immer mehr an Bedeutung gewann. So wurden die legendären OSM Parties häufig im Salon Excentric veranstaltet. Doch mit dem Einzug von Leona wurde die Einbeziehung der privaten BDSM Szene noch viel wesentlicher. Daraus entstand u.a. neben dem klassischen Studiobetrieb die Vermietung der Studioräume an die privaten BDSMler.
So sind diese Räume, dieses Studio ein Ort von jahrzehntelang innig und leidenschafltich gelebtem BDSM und jede Mauerritze könnte eine Geschichte erzählen, wenn sie sprechen könnte. Spürbar ist es durch die Atmosphäre in den Räumen, die all das in sich trägt,  Schwingung ausstrahlt und auch heute noch Menschen beflügelt, BDSM Kutur zu leben, zu zelebrieren oder einfach Freiräume zu genießen, die dem gestressten Alltagsleben Spielerisches, Süße mit Biss und Ausleben von Fantasien in vertrauensvoller Umgebung ermöglicht.